© FREE  OPERA COMPANY ZÜRICH – CREATEXT

  • Facebook Social Icon
  • Google+ Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Vimeo Social Icon
LET’S  MAKE  AN  OPERA

Die FREE OPERA COMPANY (FrOC) ist ein flexibles freies Opernunternehmen, «hautnah und auf das Wesentliche verdichtet», wie es ein Rezensent einmal formulierte.

 

Gegründet wurde sie 2011 in der Nachfolge der Pocket Opera Company als gemeinnütziger Verein mit dem Zweck, jüngeren freischaffenden Sängerinnen und Sängern eine Möglickeit für Auftritte in professionellem Rahmen zu bieten und so ihre Bühnenerfahrung zu fördern.

 

«Zweck des gemeinnützigen, steuerbefreiten Non-Profit-Vereins FREE OPERA COMPANY  ist die personelle, künstlerische und kaufmännische Führung und Unterstützung eines jeweils ad-hoc zusammengestellten  Ensembles von qualifizierten, jüngeren  Sängerinnen und Sängerin mit klassischer Ausbildung.» (Zitat aus den Vereinsstatuten)

Die FREE OPERA COMPANY produziert alljährlich eine Musiktheaterproduktion und stellt kleinere Formationen für Privat- und Firmenanlässe zur Verfügung.

 

Der Verein führt eine breite Mitgliederbasis, welche den Vereinszweck aktiv und/oder passiv unterstützt.

 

Die Mittel des Vereins dürfen nur zur Verwirklichung des Vereinszweckes verwendet werden.

Milan Siljanov in "I due Figaro" Michele Carafa

Die FrOC mischt die traditionelle Oper auf

– oft respektlos, aber immer mit Liebe zur Sache.

Mittlerweile sind die charmant-witzigen Opernproduktionen der FREE OPERA COMPANY aus dem zürcherischen Kulturleben nicht mehr wegzudenken, verbinden sie doch musikalischen und szenischen Reiz, dargeboten auf hohem künstlerischem Niveau, mit packender Unmittelbarkeit und Nähe zum Publikum.

Die Kosten der Aufführungen werden zur Hauptsache durch Beträge der öffentlichen Hand von Stadt und Kanton Zürich sowie verschiedenen Kulturstiftungen und den Mitgliedern Vereins Freunde der FREE OPERA COMPANY getragen.

Ausgezeichnet

mit dem Preis der

C. F. Meyer-Stiftung

2017

ORGANE  DES  VEREINS

Die Leitung und Kontrolle der Vereins obliegt dem Vereinsvorstand, der sich aus Vereinsmitgliedern konstituiert und ehrenamtlich arbeitet. Er besteht aus mindestens drei Personen, zurzeit sind dies:

– Sabine Schaub, lic. iur., Präsidium

– Esther Kartagener, Pianistin

– Lukas E. Blätter, lic. jur., Rechtsanwalt
– Bernadette Feisst, Kulturfachfrau, Buchhalterin

– Andreas H. Hofmann, Revisionsstelle

– Bruno Rauch, Dr. phil., Geschäftsführung / Intendanz

FÖRDERVEREIN

Unterstützt wird das Engagement der FREE OPERA COMPANY von einem Kreis von Mitgliedern, Gönnerinnen und Gönnern. Zurzeit (2019) sind das rund 180 Privatpersonen.

Näheres zu Mitglied- oder Gönnerschaft erfahren Sie hier.

Milan Silanov als Figaro und Wolf Latzel als Plagio in Carafas «I due Figaro»