© FREE  OPERA COMPANY ZÜRICH – CREATEXT

  • Facebook Social Icon
  • Google+ Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Vimeo Social Icon
RARITÄTEN,  ENTDECKUNGEN,  TROUVAILLEN

Um ihre Ziele zu verfolgen – jüngeren Sängerinnen und Sängern eine öffentliche Plattform zu bieten – realisiert die FREE OPERA COMPANY regelmässig abendfüllende Opernproduktionen. Sie wählt dazu Werke abseits des gängigen Repertoires. Auf dem Programm stehen daher aussschliesslich kaum gespielte Opern aller Epochen. Dabei wird primär auf die musikalische Qualitat geachtet, aber auch auf die Ensemble-Tauglichkeit, die Aufführbarkeit und instrumentale Besetzung im kleinen Rahmen.

Durch den gehaltvollen Unterhaltungswert, gepaart mit Witz, Unmittelbarkeit und schlanken, modernen Inszenierungen gelingt es immer wieder, Opern-Aficionados zu begeistern ebenso wie Opern-Abstinenzler zu "bekehren". Dazu tragen jeweils eigens geschaffene deutschsprachige Dialoge bei, wogegen immer in der Originalsprache gesungen wird.

So standen denn in der Vergangenheit Beispiele der französischen Opéra comique neben Werken des italienischen Belcanto und des deutschen Singspiels. (Details zu den Werken finden Sie hier.)

 

La dame blanche Produktion der Free Opera Company

Die Free Opera Company sucht und findet immer wieder Opernraritäten, deren Wiederbelebung sich lohnt.

Richard Helm als Pächter Gaveston in Boieldieus «La dame blanche»