© FREE  OPERA COMPANY ZÜRICH – CREATEXT

  • Facebook Social Icon
  • Google+ Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Vimeo Social Icon
 «CRISPINO  E  LA  COMARE»  VON  PIETRO  RAIMONDI

Ab  Sonntag, 27. September 2020 wird das Theater im Seefeld zum anderen «Openhaus am See». Auf dem Programm: Crispino e la comare, ein Gemeinschaftswerk der Gebrüder Federico und Luigi Ricci. Dieses Melodramma fantastico-giocoso, 1850 in Venedig uraufgeführt, ist buchstäblich ein Spiel um Leben und Tod. Protagonist ist wiederum ein Ciabiattino, ein Schuster, der sich in der ärztichen Kunst versucht – mit umwerfendem Erfolg. Und ebensolcher Musik! Das Libretto stammt von Francesco Maria Piave, der auch für Verdi unzählige Operntexte verfasst hat, wie zum Beispiel Macbetto, Rigoletto, La traviata, La forza del destino, und andere mehr.

Crespino, dottore Ciabattino (Musik)

Luigi Ricci (1805 – 1859)

Gemälde von Antonio Rotta (1828 – 1903)

Federico Ricci (1809 – 1877)